Cornelias 'Bulldog Blog' ...
www.cornelias-bulldog-blog.de
English Bulldog Netzwerk für Kenner und Freunde
---->--->--> Aktuelle Hauptseite des Blog: LINK HIER ! <--<---<----
Sonntag, Februar 28, 2010

Heute informiert Gastblogger Stu Savory mit Freude

Erster! (und ein Zeitungsbericht :-)


Daß die LeserInnen dieses Blogs Bulldoggen lieben ist doch klar, und eben deshalb kommen sie regelmäßig her um zu lesen und die Bilder zu betrachten. Dies bestätigt auch Google.

Denn wenn man nach 'Bulldog Blog' googelt, so ist Cornelias Bulldog Blog - seit inzwischen knapp 5 Jahren - weltweit die Nummer Eins!

Dafür danken wir allen treuen LeserInnen und allen GastbloggerInnen, deren Beiträge die Vielfalt dieses Bulldog Blogs erweitern. Auch durch ihr Engagement wird dieser Blog jeden übernächsten Tag aktualisiert, im Gegensatz zu manch anderem Bulldog-Blog, deren Betreiber - nach einer Anfangsanstrengung - seit langem nichts mehr zu bieten haben.

Danke an alle BulldogliebhaberInnen, die regelmäßig hier lesen (weltweit täglich um die 200); wir werden uns anstrengen, um die Nummer Eins zu bleiben :-)

Einige Blog-Leser trafen sich am Valentinstag :-)

Wir konnten leider nicht teilnehmen, da ich tags zuvor unseren vorderen Autospoiler in einer Schneewehe geschreddert hatte :-((

Esmeralda Gotzes (mit Bruno ;-) hatte dieses schöne Treffen organisiert. Danke Esmeralda :-) Mehr dazu kann im Beitrag von Alexandra Bombek (vom 18. Februar 2010: HIER) gelesen werden. Außerdem kann man sich dort an vielen der herrlichen Fotos vom Treffen erfreuen.


Freitag, Februar 26, 2010

Heute ein Beitrag von Gastbloggerin Alexandra Bombek

Der Bulldog-Wahn!


Den Bully-Wahn ;-) kennt wohl jeder, der eine Englische Bulldogge besitzt, so hat es also auch bei mir angefangen!

Zuerst kam Stanley, und dann hörte es einfach nicht mehr auf. Hier eine Auswahl der Dinge, die ich in den letzten drei Jahren gesammelt habe.

Postkarten aus verschiedenen Ländern. Bücher sowieso, die braucht man. Figuren und Bully-Teddys aller Art.

Ein Bewegungsmelder der bellt, ein Wackel-Bulldog. Schüssel, Glasuntersetzter, Dose, Platzdeckchen... Blechschilder, Aufnäher, Aufkleber und auch ein Feuerzeug ist dabei. Kalender, Schreibblock, Poster sowie ein Video ist dabei, und ganz zu schweigen von den Klamotten und Taschen.

Aber was soll man dagegen machen? Nichts! Bulldoggen machen einfach süchtig!!!


Mittwoch, Februar 24, 2010

Schöne Video-Funde im Netz


Leider haben einige unserer Leser (besonders auf dem Land) eine so langsame Internet-Leitung, dass sie die Videos gar nicht ansehen können :-((( ... Deshalb ein paar Sätze jeweils dazu und ein Screenshot.

.

Die kleine Welpin wackelt kess auf ihren großen Vater zu und piepst (sie hält es für Bellen ;-) ihn auffordernd an. Der reagiert zunächst höchst erstaunt, dann aber bekommt er Spaß an der Sache und fordert seinerseits die Kleine - oft sehr vorsichtig pfotegebend - die Kleine zum Spielen auf. Himmlich! Dieses Video ist eines meiner allerliebsten überhaupt!


.

Der Bulldog spielt Wii : er steuert auf/mit dem Skateboard die Bewegungen des Skateboarders auf dem Bildschirm. Dies zeugt von einer hohen Intelligenz! Ich bin begeistert :-) - Chilli von Gastbloggerin Katherina Tansley spielt auch Wii : mehr darüber im Beitrag vom 8. November 09.


.

Mancher Mensch findet Bulldogs ja nur "innerlich" schön ;-)) Darauf spielt diese Iams Werbung für "innerlich schönmachendes" Futter an, da es die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten stärkt, wie es heißt.


.

Ein Baby lernt den vertrauensvollen und sanften Umgang mit dem Familien-Bulldog.


<
.

Herrliches Video mit einem "vor Energie platzenden" Bulldog :-)


Und zuletzt für heute: Das Agility- und Dance-Supertalent :-))) Deezel Wirklich toll!


Montag, Februar 22, 2010

Wände! Wände?


In diesem Raum schlafen wir im Sommer, da er herrlich kühl ist. Unsere Sauna darin bildet eine Eckwand. Kosmo hielt bis vor kurzem den Raum nur für ein angenehmes Schlafzimmer. Die Saunatür war für ihn eine massive Wand, da sie immer geschlossen ist, und ich die Sauna zudem im letzten Winter auch nicht nutzte.

In diesem Winter allerdings gehe ich 2 bis 3mal in der Woche in die Sauna hinein, (habe deshalb auch noch keine Erkältung, geschweige denn die Schweinegrippe, bekommen :-)

Frieda kennt von den Vorwintern her das Geheimnis der Sauna. Sie weiß, ich lasse mich nicht von ihr aus der Hitze retten, wie sie es als Junghündin versuchte. Sie glaubt jetzt fest, daß ich erstaunlicherweise irgendwann unversehrt daraus wieder hervor komme :-) Sie hat sich damit abgefunden und schenkt der Sauna deshalb nicht mehr viel Beachtung - sondern geht nach oben zu Stu. Anders Kosmo:

Als ich zum Winteranfang das erste mal wieder hinein ging, da suchte Kosmo mich im ganzen Haus.... schließlich hatte er mich nicht das Haus verlassen gesehen! Durch die Glastür der Sauna konnte ich beobachten, wie er nachdenklich auf die leeren Betten im Zimmer schaute und offensichtlich überlegte, wo er mich sonst noch suchen sollte. Ich gehe davon aus, er hatte im Erd- und im Dachgeschoß schon alles abgesucht...

Also rief ich seinen Namen, und sofort öffnete er freudig erregt sein Maul und blickte herum. Da er mich nicht im Zimmer sah, legte er sein Gesicht in noch mehr Denkerfalten und lief Richtung Waschküche, wo auch eine Dusche usw. ist. Keine Neli dort... ich rief erneut "Kosmo", und er kam und dachte wieder mit suchenden Blicken - mit dem Rücken direkt vor der Saunatür stehend - konzentriert nach.

Dann plötzlich rannte er nach oben und suchte heulend im Erdgeschoß oberhalb der Sauna weiter. Er mußte gehört haben, woher meine Stimme kam, aber sein rationaler Verstand verbot ihm offensichtlich mich IN DER SAUNA zu suchen, denn in Wände kann man schließlich nicht rein! Deshalb suchte er mich im Erdgeschoß ÜBER DER SAUNA...

Ich rief ihn erneut, er kam sofort wieder die Treppe runter - und ich öffnete die Saunatür.... Der Kleine schnappte fast über vor Erleichterung, dass ich doch nicht mit körperloser Stimme nach ihm gerufen hatte... aber in die Sauna kam er nach kurzem Schnuppern nicht rein - es war ihm wohl zu heiß darin ;-)

Es hat mich beeindruckt, dass Kosmo - genau wie wir Menschen - nicht für möglich hielt, dass etwas sein kann, was "nicht sein darf": Wände haben undurchlässig zu sein! Da mißtraut er eher seinen Sinnen als seiner Erfahrung!

Naja, dann ging ihm ein Licht auf, oder besser eine Tür ;-), als ich vor seinen Augen aus der Saunawand herauskam.... Gehe ich jetzt in die Sauna, dann bleibt er wie ein stolzer Wachlöwe vor dieser spät erkannten Tür sitzen! (Oder balgt, wenn es ihm langweilig wird - wie auf dem Foto oben - mit Frieda rum ;-)


Samstag, Februar 20, 2010

Heute berichtet Gastbloggerin Doris Ehrenstein

Willie im Schnee


Bulldog Willie mailt am 8. Februar aus Alaska: "Hallo Cornelia, such mich mal, Willie."

Doris Ehrenstein mailt am 8. Februar aus Alaska:
"Hier noch ein paar Bilder. Willie guckt jeden Tag nach seinem Elch (siehe Beitrag vom 16. April 2009) Er tut mir richtig leid, weil der in diesem Winter immer noch nicht an den Gartenzaun gekommen ist. Nun hat er eine Maus gesichtet und Kopf in den Schnee.....

... Aber kein Erfolg !! Liebe Grüße, Doris"


Donnerstag, Februar 18, 2010

Doppelgeburtstag: Doris und Berta

- sowie Kuchenrezepte


Vor ein paar Tagen, am 8. Februar, feierten Doris Ehrenstein und ihre Berta Geburtstag :-) Wir gatulieren den Beiden von Herzen!

Doris hatte für Berta einen Geburtstagskuchen gebacken, der ihr offensichtlich wunderbar schmeckte! Für die Köchinnen und Bäckerinnen unter Euch der Link zur Rezeptseite.

Willie gratulierte Berta auch!

Noch zwei ganz wunderbare Aufnahmen (Zeitungs-Funde) aus Alaska, die Doris mitmailte: ein Rabe und ein Sonnenaufgang bei Fairbanks. Ich freue mich riesig, voraussichtlich in diesem Herbst - nachdem ich wegen meiner Rücken-OP die Reise im letzten Jahr stornieren mußte - wieder hinzureisen :-)


Dienstag, Februar 16, 2010

Humorvolle Werbung :-)))



Sonntag, Februar 14, 2010

"Jedem Tierchen sein Pläsierchen!"


Heute ist Valentinstag - und Karneval : Das humanoide Bulldoggesicht verführt in besonderem Maße zu selbstironischen Spaßaufnahmen ;-)

Wieder zwei Karten, die uns Doris Ehrenstein aus den USA schickte. Danke :-)

Die Teigwaren (Bild oben) bilden immerhin
ein unvollendetes Herz :-)

Ein Link: Toll gestaltete Karnevalkostüme kann man auf Victoire´s Seite bewundern!

HINWEIS:
Wer hat noch Lust heute, Sonntag 11.00 Uhr, nach Düsseldorf-Grafenberg zu kommen? Mehr dazu HIER !


Zum Abschluß noch einen Kostüm-Tipp ;-)


Freitag, Februar 12, 2010

"Brave Jungen !"


Doris Ehrenstein rief gestern an und erzählte mir eine neue Bestätigung, wie gehorsam Rüden sind. (Siehe dazu letzter Beitrag.)

Doris war gerade mit Berta und Willie beim Tierarzt gewesen - Routinebesuch zum Fußnägelschneiden.

Dann sollte Berta gewogen werden, da sie wieder etwas dicker aussah.... Berta scherte sich nicht um Doris´Aufforderung, auf die Waage zu steigen. Daraufhin sagte Doris in nun barschem Ton: "Berta, du gehst jetzt auf die Waage!!!" Berta guckte weiter nur unbeteiligt in die Luft.... aber Willie, der hinten im Raum die Finken in der Voiliere mit Hingabe beobachtete (er liebt Vögel sehr), riß sich bei diesem Befehlston sofort von deren Anblick los, rannte zur Waage und sprang darauf....


Erinnerungen an Bully,

den ersten Bulldog meiner Eltern und damit der erste Bulldog in meinem Leben. Mit ihm begann meine lebenslange Bulldogliebe.

Bully gehorchte wunderbar. Er blieb brav vor der Metzgerei auf dem Bürgersteig sitzen, wenn meine Mutter drinnen einkaufte und ließ sich auch durch Wurstscheiben nicht weglocken, wie es Nachbarn einmal versuchten.

Seine Glanzleistung aber war dies:

Bully wurde nicht gerne gebadet, hatte es aber aufgrund seines seidenfeinen, staubfangenden Fells gelegentlich nötig. Er zitterte los, sobald das Wort "Baden" fiel, ließ aber die ganze Prozedur doch brav über sich ergehen. Meine Mutter sagte häufig mitfühlend und tröstend, während sie ihn einschäumte : "Aber der arme Bully zittert ja."

... Irgendwann einmal sprachen wir über den "armen Bully" beim "na du weißt schon". Das Wort "baden" benutzten wir bewußt nicht, um ihm keinen Zitterschreck einzujagen. Aber - kaum hörte er nur die Worte "armer Bully" - und schon zitterte er auf der Stelle los! Ihm war der Zusammenhang offensichtlich klar!

Sagte jemand später gezielt zu ihm "armer Bully", sofort machte er den Bedauernswerten, dem einfach nichts anderes übrigbleibt, als zum Herzerbarmen zu zittern .... und dann als Trost ein Leckerli zu bekommen ....
Den Leuten blieb es ein Rätsel, wie wir ihm das beigebracht hatten :-))


Mittwoch, Februar 10, 2010

Gehorchen Rüden besser ?


Unser Kosmo gehorcht in der Regel besser und mit mehr Freude, als Frieda und alle unsere früheren Hündinnen. Kann man das - statistisch betrachtet - generalisieren? Viele unserer Hundefreunde bejahen dies.

In statistischen Aussagen differenzieren Psychologen und Soziologen oft in punkto Gehorsam - hier wird dann allerdings eher von Autoritätsbezogenheit gesprochen - zwischen den Geschlechtern. Als Beispiel wird die hierarchische, männlich dominierte Führungsstruktur in Wirtschaft und Militär genannt. (Kluge Natur: Testosteron-Steuerung wird durch Hierarchie-Einbindung kontrolliert.) Weibliche Frührungsformen sind dagegen (wiederum nur statistisch gesehen) eher team- und nicht "basta"-orientiert.

Stu und ich beobachten die Gehorsamsbegeisterung von Kosmo und die Gehorsamsskepsis von Frieda mit gewissem Vergnügen :-). Zwei Beispiele:

Wollen Stu und ich eine kleine Waldwanderung beenden, Frieda und Kosmo sind aber noch nicht ausgepowert, so gibt Frieda ihre Unzufriedenheit deutlich zu verstehen. Sie ignoriert die geöffnete Autotür und spielt mit uns (so wie früher Ziska, Sarah, Alma und Wilma auch) "fang mich doch..." ... Kosmo dagegen ist immer darauf aus, der "brave Junge" zu sein und springt sofort in den Wagen. Was tun? Wir nehmen also Frieda, sobald auf dem Rückweg das Auto in Sicht ist, an die Leine... Kosmo gelegentlich nur aus Gründen der Gleichbehandlung auch ;-)

Kosmo gehorcht als ordentlicher Bulldog natürlich nicht immer! Wir sprechen hier nur von Tendenzen .-) Neulich überraschte uns Kosmos Brav-Sein jedoch wirklich: Wir waren vom größeren Waldweg auf einen kleinen, ziemlich wilden abgebogen...

Auf dem Rückweg lief Kosmo in Richtung Abbiegung zum Hauptweg so weit vor, wie er sonst nie vorläuft. Der Hauptweg war nicht einsehbar für uns und wir befürchteten, Kosmo renne auf andere Spaziergänger zu, um denen lebhaft von seiner Freude zu erzählen. (Seine Begrüßungsrituale sind für Fremde oft "heftig"...) Ich rief ihn zurück, und auf der Stelle, direkt vor der Abbiegung zum Hauptweg, bremste er, machte eine Kehrtwende und donnerte durch den Schnee zu uns zurück. Als wir dann alle gemeinsam (jedenfalls ziemlich gemeinsam ;-) am Hauptweg ankamen, sahen wir, was ihn so stark angezogen hatte: sein Stock, den er dort liegen gelassen hatte, als es auf dem schneeverwehten wilderen Seitenpfad weiterging. Ich war richtig gerührt: 1 Meter vor seinem Stock hatte er diesen liegen lassen, nur um unserem Ruf zu folgen! Und dabei ist er doch solch ein stockverliebter Kerl :-))

Frieda dagegen prüft in der Regel Rückrufe zunächst, ob sie in Konflikt zu ihren eigenen Erfahrungen - oder Interessen - stehen. Sie hat die Natur eines Leithundes: sie gehorcht, aber erst nach Prüfung der Angelegenheit; schließlich ist sie als Leithund mit verantwortlich :-). Darüber ein andermal mehr.


Montag, Februar 8, 2010

Kein Schneemann für Kosmo...


Mit Ina Tansley als Schneemannbauer-Vorbild versuchten Stu und ich auch einen zu bauen.... es wurde nur ein Schneehaufen, denn wir fanden es ziemlich anstrengend und den Schnee auch schwer, zumal Kosmo uns gewaltig ablenkte und ständig zum Lachen brachte. Er trieb sein "(Zerstörungs-)Werk" noch rüdenhaft-toller als seine Schwester Chilli, wie es Anke Teloudis unten beschreibt :-) .... Oder glaubte er, wir verstecken schon Ostereier ? ;-))

Frieda dagegen wollte unser Treiben nur durch die Terrassentür aus dem warmen Wohnzimmer heraus beobachten... Sie hat ja auch mehr Lebenserfahrung - und Gelassenheit - als ihr "kleiner" Sohn :-)


Samstag, Februar 6, 2010

Heute erzählt Gastbloggerin Anke Teloudis

Ein Schneemann für Chilli :-)


Es schneit und friert ohne Ende hier bei uns in Mecklenburg.... Chilli hat Riesenspaß : Sie stürzt sich richtig in die Schneewehen und springt darin herum....
Es hat also NUR FÜR CHILLI soviel geschneit und geweht !

Auf dem Foto unten könnt Ihr noch den oberen Teil unseres Schneemannes sehen.... ziemlich demoliert ;) Er ist ein gemeinsames (Zerstörungs-) Werk von Ina und Chilli gewesen ;)
Die Methode funktionierte so :

Ina nahm 2 Hände voll Schnee, pappte sie zu einem Schneeball zusammen.... und Chilli wartete darauf, dass dieser Ball geworfen wurde ! Passierte aber nicht.

Aus Chilli's Sicht - unverständlicherwiese - rollte Ina den Ball im Schnee herum... der wurde immer dicker, erreichte bedohliche Größe und musste unbedingt daran gehindert werden, gigantische Ausmaße zu erreichen !!! Also kratzte und biss Chilli an diesem Riesenball herum - voller Enthusiasmus - mit mäßigem Erfolg - und völlig außer Acht lassend, dass Ina schon den nächsten "Monsterschneeball" in Arbeit hatte (:o

Also, im Sturm auf den nächsten FEIND und an dem herumgekratzt, bis er aus der Form war. Inzwischen hatte Ina nun schon die dritte Schneekugel gerollt - was Chilli wiederum entgangen war ;) - schließlich war sie seeehr beschäftigt! Zu Chilli's Entsetzen setzte Ina die Schneekugeln aufeinander, nahm etwas frischen Schnee um die "Verletzungen" zu heilen.... und rieb (aus Chilli's Sicht = streichelte) dieses Schneemonster, bis es wie ein schöner Schneemannn aussah.

So etwas konnte Chilli sich nun aber wirklich nicht länger ansehen : der Schneekugelkerl musste vertrieben werden - am Besten durch ständiges Anspringen, Kratzen und Beissen.....

Als Anna und Kimo auch in den Garten kamen, hoffte Chilli auf Unterstützung... vergeblich ! Anna genügte ein Blick um zu wissen, dass da mal wieder nur "Menschen-Unsinn" herumstand... und Kimo : unser immer etwas misstrauischer Border-Collie-Mix, erschrak sich furchtbar vor der dicken weissen Gestalt - und bellte so laut er konnte. Ab diesem Moment war es auch Chilli klar : DAS WEISSE BALL-DING ist NICHT gefährlich und nimmt mir auch meine Ina nicht weg. Seitdem fristet der Schneeman ein trauriges unbeachtetes Dasein... und wird zugeschneit !


Donnerstag, Februar 4, 2010

Heute ein Beitrag von Gastbloggerin Alexandra Bombek

Streusalz, Hundepfoten und Schutzschuhe


Streusalz: Auftausalz, oder auch Streusalz genannt, besteht zu 94 Prozent aus Kochsalz und wird als Winterstreu zum Schmelzen von Schnee und Eis verwendet.

Hundepfote: Als Pfote werden die Enden der Extremitäten bei vielen landlebenden Säugetieren, mit Ausnahme der Huftiere und Primaten, bezeichnet. Sie entspricht der Hand (Vorderpfote) bzw. dem Fuß (Hinterpfote) beim Menschen.

Das handelsübliche Streusalz besteht zum großen Teil aus Koch- oder Steinsalz, also Natriumchlorid (NaCl). Zudem kann es natürliche Nebenminerale wie Anhydrit (Calciumsulfat), Magnesiumsulfat oder Ton enthalten. Streusalz ist eine wundervolle Sache, wenn man freie Straßen haben möchte ,wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Doch Streusalz hat auch viele Nachteile, es belastet die Umwelt sehr stark, da das Schmelzwasser mit dem Salz in den Boden gelangt. Das allerschlimmste aber ist, wenn unsere armen Hunde ständig nur auf drei Beinen laufen, oder gar nicht mehr laufen wollen, da das Salz die Hornhaut der Pfoten angreift. Hundepfoten haben immer kleine Risse und das Salz brennt, und es ist schmerzhaft, gerade wenn die Pfoten etwas aufgeweicht sind und es kann sogar zu Entzündungen führen.

Aus diesem Grund habe ich angefangen Hundeschuhe zu testen:

Dieses Jahr scheint das Salz extrem aggressiv zu sein, da Stanley viel mehr Probleme mit den Pfoten hat, als in den letzten Jahren. Auch bestätigt sich mir dieser Verdacht, da auch anderen Hundehalter dies aufgefallen ist.

Ich habe einige Hundeschuhe im Internet bestellt, da die Tierhandlungen oft nicht so viel Auswahl haben oder nicht die richtige Größen da haben. Ich habe Hundeschuhe in verschiedenen Preisklassen gekauft, und Stanley musste alle anprobieren, um die optimalen herauszufinden.

  • Die billigste Variante für ca. 12 Euro, Trixi Walker Neoprenstiefel Größe XL/ 2 Stück.
    Diese Hundeschuhe macht man oben mit Klettband zu, doch sie rutschen von der Hundepfote und Stanley hatte vorne 2 cm Luft, somit knickten die Schuhe vorne immer um und schlurften über den Asphalt. Das Material war nach zweimal benutzen durch. Und auch sonst waren diese Schuhe sehr starr und hatten keine Passform.
  • Die mittlere Preisklasse für ca. 26 Euro, Toffler Pfotenschutz von Sabbro Größe 13/ 2 Stück
    Diese Hundeschuhe haben eine schöne Form die schon der Hundepfote gut angepasst ist. Sind unten etwas breiter, gut geeignet für Bulldog Pfoten. Der Schaft ist dann etwas enger und liegt gut am Bein an wird mit einem Reisverschluss geschlossen und zusätzlich mit einem Klettband. Beim laufen rutschen bzw. verdrehen sich die Schuhe etwas, aber wenn man Babysocken darunter zieht sitzen sie prima. Das macht auch Sinn damit die Krallen nirgends hängen bleiben können.
  • Die teuerste Variante für ca. 70 Euro, RuffWear Bark`n Boots Grip Tex Größe XL/ 4 Stück
    Diese Hundeschuhe waren sehr schön verarbeitet und aus gutem Material und hatten eine tolle Sohle mit viel Grip, außerdem war ein schöner Beutel zum aufbewahren mit dabei. Leider waren sie für Stanley in Größe XL etwas zu groß obwohl ich die Messanleitung im Internet befolgt habe. Das Problem war auch nicht unbedingt die Pfotengröße, die passt einigermaßen, sondern die Länge der Schuhe und die Öffnung war zu breit, so das man sie nicht fest genug zuziehen konnte…Bulldoggen haben einfach zu kurze Beine für diese Schuhe und somit werden die Gelenke durch die Schuhe eingeschränkt. Und außerdem bräuchte man für die Hinterpfoten einfach eine andere Größe da die Pfoten etwas kleiner sind. Man kann Die Schuhe mittlerweile auch einzeln bestellen, da könnte man mit den Größen variieren, aber dann sind sie noch teurer.

Mein Fazit: Ich habe mich für die Sabbro Hundeschuhe entschieden, weil die Preis-Leistung einfach stimmte und für Stanley das die beste Lösung war. Was tut man nicht alles für seine Lieblinge ;-) Bis bald, Alexandra


Dienstag, Februar 2, 2010

Heute ein Bildbericht von Gastblogger Emmanuel Müller


Ganz herzliche Glückwünsche an Euch, liebe Carol und lieber Emmanuel,
zur Geburt * 29.12.2009 * Eurer Tochter Marla :-)) Cornelia


Die Bulldog-Blog-Beiträge werden monatlich archiviert. Die Vormonate erreichen Sie vom Blog-Index oder von den Inhaltsverzeichnissen aus - alles in der grauen Spalte rechts.
Hier die Bulldog-Blog Beiträge vom Januar 2010.

Allgemeine Infos, News, Termine: HIER

Netzwerker, Links: HIER

English Bulldog
Treffen
NRW
Infos + Berichte



Blog Index

Inhaltsverzeichnis chronologisch und Vorschau : HIER


Thematisches Inhaltsverzeichnis Wir und unser Engl. Bulldog: HIER
  • Wesen des Bulldogs
  • Lieblings-Geschichten :-)
  • Der Bulldog mit anderen Tieren
  • Der Bulldog weltweit
  • Reisen und Ausflüge mit Bulldog

Thematisches Inhaltsverzeichnis Gesundheit und Haltung : HIER

  • Pflegetipps und Wohlbefinden
  • Medizinische Fragen und Krankheiten
  • Ernährung
  • Haltung und Erziehung

Thematisches Inhaltsverzeichnis Zuchtfragen, Zuchtgeschichte und Welpen : HIER

  • Zuchtfragen und Genetik
  • Zuchtvereine und Ausstellungen
  • Welpen, Welpenkauf
  • Aus der Zucht-Geschichte des Engl. Bulldogs in Deutschland

Thematisches Inhaltsverzeichnis Der Bulldog als Kulturgut : HIER

  • Der Bulldog als Symbol
  • Kunst und Fan-Artikel


Inhaltsverzeichnis Gastblogger : HIER

Blog-interne Suchmaschine : HIER


English
FAQ/Bedienungshilfe
Impressum

Tel.: 05292 1291
Stus Blog
Wohnort


Cornelia Savory-Deermann Cornelia Savory-Deermann

Cornelia
Savory-Deermann
, geboren 1945 in Wuppertal, hat seit inzwischen 37 Jahren Englische Bulldoggen und ist Gründungs- und Ehrenmitglied des "Verein der Freunde Englischer Bulldogs e.V.".

Jetzt sollen die Bulldogs zusätzlich hier ihr eigenes deutsches Weblog bekommen. Jeder Leser kann Blog-Beiträge an Cornelia schicken, Eure Bulldog-Anekdoten, -Fotos und -Tipps für's Blog sind willkommen.


Blog Leser-Spiegel

Herkunft der Blog Leser
Herkunft der Blog Leser



Blog Archiv

Um wieder freien Speicherplatz zu gewinnen wurden die Archive Mai 05 bis August 08 vom Server entfernt. Nur die Inhaltsverzeichnisse über diesen Zeitraum bleiben geladen, bei Fragen zu bestimmten Beiträgen bitte an mich wenden.

Die neuen Archivdateien der in den Thematischen Inhaltsverzeichnissen aufgeführten Beiträge sind in Arbeit.

Thematisch organisiertes Archiv (Mai 2005 - August 2008) :

Pflegetipps und Wohlbefinden

Medizinische Fragen und Krankheiten

Zuchtfragen und Genetik

Zuchtvereine und Ausstellungen

Welpen, Welpenkauf

Haltung und Erziehung

Reisen und Ausflüge mit Bulldog

Aus der Geschichte des Bulldog in Deutschland

Der Bulldog mit anderen Tieren

Der Bulldog als Symbol

Bulldog-Kunst und Fan-Artikel

Lieblings-Geschichten :-)

Monats-Archive
(ab September 2008)

September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009

Januar 2010



Unser Tierarzt und
Bulldog Spezialist

Tier-Gesundheitszentrum Peter Söhl
Lichtenau/Paderborn




Standard des English Bulldog, gültig seit Oktober 2009



Cornelia´s Bulldogs

"Frieda Fay Happy Day"










"Kosmo Key Feeling Free"











Cornelia´s Bulldogs aus Künstler-Sicht




English Bulldog
Welpen

Wichtige Hinweise zur Welpensuche
und von Zeit zu Zeit Vorstellung guter Würfe:

Update: 21. 3. 2008

Allgemeiner Hinweis:
Betrugswarnung



Rechtsberatung Tierrecht

Kanzlei Fries



Zum Abonnieren empfohlen :

Tasso Newsletter
Kostenloses Online-Abo, alles für Hunde und den Tierschutz allgemein Wichtige erfahren Sie hier sofort!




Buchtipps
Unterhaltung, Gefühl, Kultur und Kunst

Eine Auswahl aus unserer Bibliothek


Buchtipps
Haltung, Zucht und Gesundheit

Eine Auswahl aus unserer Bibliothek



Für alle Seiten, die auf dieser Website verlinkt sind, möchte ich betonen, daß ich keinerlei Einfluß auf deren Gestaltung und Inhalte habe. Deshalb distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und mache mir ihre Inhalte nicht zu eigen!

Die Beiträge der Gastblogger müssen nicht immer meiner eigenen Meinung entsprechen; deshalb schreibt jeder Gastblogger unter seinem eigenen Copyright.

Cornelia Savory-Deermann


Site Meter