Cornelias 'Bulldog Blog' ...
www.cornelias-bulldog-blog.de
English Bulldog Netzwerk für Kenner und Freunde
Mai 2005 bis Mai 2015 jeden 2. Tag ein Beitrag
Ab Mai 2015 Beiträge in unregelmäßigen Abständen

Die Links zu den thematisch sortierten Archiven sind in der Referenzspalte:
Sie finden dort (fast) alles, was Sie über den English Bulldog wissen wollen.


Freitag, September 30, 2016
Muffin war ein Geduldsengel

Donnerstag, September 28, 2016
Rettende Augenoperation

Sonntag, September 24, 2016
Grüße aus New Orleans

Dienstag, September 20, 2016
Herzbasistumor

Freitag, September 16, 2016

Kosmo liebt Wasser nur als Kühlung


Der heißeste September seit Beginn der Temperaturaufzeichnung.... Wasser ist die Rettung! Auf zur Furt durch die Altenau am Dorfrand!

Zu meinem Erstaunen stürzte er sich trotz der Hitze nicht wie in seine Bademuschel platsch hinein, sondern sondierte erst mal das Ufer. Dann kritisch den Untergrund prüfend ging er hinein, kühlte er sich kurz den Bauch - und wieder raus !

Die Altenau führt auch dieses Jahr kaum Wasser. Ich versuchte ihn trotzdem wieder rein zu locken - mit dem Erfolg, dass er durchrannte und am gegenüberliegenden Furtufer gleich wieder rauslief... Bäume und Wald findet er interessanter!

Ich warf dann Steinchen den Bachlauf runter, aber die lockten ihn nicht! Es ging ihm um Abkühlung, und die hatte er schon. Zum Spielen in der gerade noch Pfoten bedeckenden Altenau hatte er keine Lust...

Stu fotografierte uns dann von der Fußgängerbrücker aus, die neben der Furt angelegt wurde.

Als Stu wieder runter kam und Kosmo (richtigerweise) annahm, jetzt würde es zurück nach Hause zu seiner Muschelwanne gehen, da bewegte er sich schneller - raus aus diesem warmen Bach!

Zuhause hat er seine Bade-Ruhe :-)

Frieda war Zuhause geblieben. Sie ist als Hündin zierlicher als Kosmo und schon deshalb weniger hitzeempfindlich. Ein weniger hitziges Temperament hat sie auch ;-)


Mittwoch, September 14, 2016

Der Ton macht die Musik, Teil II


Kaum hatte ich den Beitrag unten über Friedas Empfindlichkeit dem Tonfall gegenüber, in dem ich etwas von ihr wünsche, geschrieben, da erschien in der "FAZ", die wir abonniert haben, in der Rubrik "Natur und Wissenschaft" ein Artikel zu diesem Thema.

Diese faszinierenden Forschungsergebnisse will ihn Euch nicht vorenthalten :-)


Montag, September 12, 2015

Heute schreibt Gastbloggerin Isabelle Borgert

"Der olle Dicki wird 11 !!!!!"


11. September 2016: Auch wenn Du es vielleicht nicht so genau weißt, aber heute ist Dein Geburtstag, lieber Dicki!

11 gemeinsame Jahre erscheinen wie Nichts- wie schnell sind die Jahre vergangen... uns ist immer noch so, als sei Dein Einzug bei uns erst gestern gewesen - nunmehr gab es schon den dritten Hundeeinzug in Deiner Ära...

Nach Emmys Tod haben wir uns viele Gedanken gemacht, was wir machen, und dann kam der Entschluss, es nochmal zu wagen - und zwar mit Dir! Wenn wir auch keinen Nachwuchs von Dir haben, so ist es uns wichtig, die "Dicki-Gene" weiterleben zu lassen.

Mit Amira ist es Dir gelungen, einen normalerweise recht wilden Drahthaar zu einem machmal stoischen Wesen zu erziehen, die nichts aus der Ruhe bringen kann.

Sie ist ein Abbild von Emmy und Dir, und das soll auch noch in einem neuen Hundebaby zu erkennen sein.

Ich kenne Dich, Du findest diesen Job toll, und so muten wir Dir als Geburtstagsgeschenk unsere "Lords Shelter Lotte" zu. Und Du wärest nicht Dicki, wenn wir damit nicht schon wieder einen Volltreffer gelandet haben.

Dein Stolz auf ein neues Rudelmitglied lässt Deine Augen blitzen, trotz Problemen mit der Schulter (Du bist 2 kg zu dick!!!) läufst Du Agility und zeigst Lotti, wo man Wasser findet, und dass man am Auto den besten Überblick über den Hof hat.

Wir alle wünschen Dir, dass Du Dein hohes Alter möglichst schmerzfrei genießen kannst, dass Du Freude an der kleinen Lotti hast, und dass wir noch viel Zeit für- und miteinander haben....!

Und nun noch ein paar Worte zu Lotti:

Lotti ist umwerfend - nicht nur als kleiner Hund, sondern als wirklich erstaunliches Wesen - Pferde waren von der ersten Minute an ihr Ding - und die Pferdchen erstaunen durch Umsicht, Vorsicht und Rücksichtnahme. Skallis und Perlas Schweif fanden heute großes Interesse im Nachjagen - kein Gedanke an Schlagen oder Beißen. Ganz im Gegenteil: Als Billy an den Zaun kam, wo Lotte bei den Pferden lag, legte Perli die Ohren drohend an. Was Amira bis heute nicht kann, nämlich von sich aus sich hinzulegen und zu ruhen, das macht Lotte. Den ganzen Tag war sie im Garten unterwegs und lag zwischendurch entweder bei den Pferden oder im Wohnzimmer auf dem Sofa. Ihre jagdliche Person ist schon deutlich zu erkennen - der Kampf mit Federn bringt auch Spaß, das Schaffell wurde gebeutelt und Äste werden schon apportiert. Das Gefühl sagt uns allen: Wir haben mit Lotte das Richtige getan!

Eine schöne Woche! Willi und Isabelle


Samstag, September 10, 2016

Der Ton macht die Musik, Teil I


Dass unsere Frieda freundlich gesagt sensibel reagiert, wenn sie früh aufstehen oder spät abends noch mal in den Garten gehen soll, darüber schrieb ich schon einige Male. Und in diesen Situationen amüsierte mich ihr knurrender Dickkopf auch nicht gerade.

Das muß auch anders gehen, dachte ich. Und mir fiel die Geschichte ein, die Martina Stolp uns über Kaskdes erzählt hatte: "Man muß "bitte" zu ihr sagen!" (Siehe Beitrag vom 11. Januar 2015) Kaskades ist Friedas Enkelin, und vielleicht hat Frieda die gleiche "delikate" Veranlagung.

Also säuselte ich vor einigen Wochen abends nach dem Spätkrimi "Meine allersüßeste feine Frieda, möchtest Du vielleicht noch einmal Pipi machen? Ich hetze Dich nicht, nein, ich bin ganz ganz lieb, weil Du es ja auch bist. Du bist so eine gute liebe Frieda,...."

Skeptisch ging ich mit Kosmo schon zur Terrassentür - ich glaubte es fast nicht, sie kam sofort schwänzchenwackelnd hinter uns her :-) Zufall? Nein. Sie steht seitdem jeden Abend und Morgen gut gelaunt und nahezu sofort auf, wenn ich oder Stu statt des früher üblichen kurzen Rufs "Aufstehen!" liebevoll und in sanftmütig singendem Tonfall ihr erzählen, dass es ein schöner Morgen ist und sie eine wunderbare Frieda. Mir fällt nur folgende Erklärung dazu ein:

Sie erlebt wohl eine kurz und knappe Ansprache als unverdient unfreundlich. Sie hat doch nichts getan, um solch eine "Unhöflichkeit" zu verdienen und knurrt entsprechend unhöflich zurück.... Der Ton macht die Musik, auch bei ihr :-) Kosmo ist da anders, eben ein Kerl ;-)


Donnerstag, August 11, 2016

Aua !


Manchmal tut auch einem Bulldog etwas weh, obwohl er das oft nicht zugibt ;-)

Alexandra´s Stanley hatte ein "Blutohr", eine große, blutgefüllte Blase im Ohrlappen, welche duch ein geplatztes Gefäß entsteht. Alex half ihm mit einem "Ohrwurm" der besonderen Art ;-)

Bulldogmädchen werden gelegentlich gerne gepflegt und gehegt :-)

"Zickenkrieg" gibt es gelegentlich auch unter Bulldog-Hündinnen. Muffin Nas versetzte im letzten Jahr Tiffy einmal einen Kinnschlag auf´s Auge. Das sah danach entsprechend blutig aus... man vertrug sich dann bald wieder :-)

In diesen Kopf passt Vieles hinein :-)

AUA kann man bekommen, aber auch geben ;-)


Dienstag, September 6, 2016

Verhaltensgenetik: Angst und Aggression

Quelle: ScienceDaily (Aug. 10, 2016)


In der Hunde-Verhaltensgenetik gibt es erste bestätigte Ergebnisse:

Es gibt neun Angst/Aggressions-Wesensmerkmale.

Während viel über die Biochemie von Angstzuständen verstanden wird, ist nur wenig über die damit verbundenen genetischen Variationen bekannt. Eine neue Studie berichtet, dass beim Hund die genetische Veranlagung für Aggression gegenüber seinem Eigentümer oder einem vertrauten Hund sich von der Angst und Aggression gegenüber unbekannten Menschen und Hunden unterscheidet. Die Forscher identifizierten etwa 12 Gene, die mit diesen Merkmalen in Verbindung stehen.

"Unser Hauptfokus lag auf spezifischen Genen, die mit für Aggressionen gegenüber fremden Menschen und Hunden relevanten Genen in zwei Genomregionen verbunden sind", sagte Carlos Alvarez, PhD, Principal Investigator in dem Zentrum für Molekulare und Humangenetik im Forschungsinstitut des Nationwide Children's Hospital. "Diese Gene gehören konsistent zur Kernangst und Aggression des Neuralweges, der als Amygdala-Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren Achse bekannt ist." "Die Ergebnisse werden sich nicht nur auf die wichtigsten Hundeverhaltensprobleme beziehen, sondern sind wahrscheinlich auch von großer Bedeutung für die menschliche Angststörungen."

Die unmittelbaren Auswirkungen dieser Ergebnisse betreffen die Tierverhaltensmedizin, wie Gentests zur Risikoabschätzung bestimmter Arten von Angst und Aggression. Langfristig sind sie ermutigend für Erwachsene und Kinder mit Angststörungen.

Da diese Risikovarianten alle Hunderassen betreffen, bietet sich eine ideale Testsituaton für Veterinäre neue biochemischen Therapien zu entwickeln. Sobald festgestellt wird, welche neuronalen Schaltkreise durch die (genetische) Risikoänderung betroffen sind, wird dies wahrscheinlich zu Medikamenten führen, welche emotionale Verhaltenseffekte verringern oder verstärken können. Diese könnten sofort mit der Zustimmung des Hundebesitzers getestet werden. Und wenn diese Therapien bei Hunden wirksam sind, dann können sie bei Menschen mit ähnlichen Verhaltensstörungen angewendet werden. Die Erkenntnisse über die Neuralwege wird auch zu der Entwicklung von Biomarkern führen, die verwendet werden können, um die Patienten herauszufinden, die am wahrscheinlichsten auf solche Behandlungen reagieren.

"Dieses Projekt hat gerade erst begonnen", sagte Dr. Alvarez. "Wir sind weiterhin dabei zu forschen und andere Gene zu identifizieren, die mit Angst/Aggression verbunden sind. Wir sind gespannt, was diese Forschungen weiterhin aufdecken werden."


Kommentar: Politik- und Zuchtkritik

Es gibt immer noch Bulldog-Zuchtlinien, in denen sich ein ängstliches Wesen dominant vererbt. Das liegt daran, dass Jahrzehnte lang körperliche Rassenmerkmale - bei Vernachlässigung von Wesensmerkmalen - entscheident für die Zuchtauswahl waren. Leider geschieht das in manchen Zuchtvereinen auch heute noch: es geht dabei um Pokale als Marketingvorteil!

Ein einzelner ängstlicher Welpe kann aber auch bei Paarungen ausgeglichener, nicht verwandter Bulldogs in jedem Wurf dabei sein. Irgendein ängstlicher Vorfahre hat sich dann nach den Zufallsprinzip genetisch durchgesetzt.

Einen männlichen ängstlichen Welpen sollte man später nicht kastrieren lassen, denn das Testosteron stärkt ihn mental; es gleicht die ererbte Ängstlichkeit etwas aus. Das Risiko, dass er ein Angstbeißer wird, verringert sich dadurch.

Die Erziehung eines ängstlichen Bulldogs sollte darauf abzielen ihm/ihr Vertrauen in die Außenwelt zu stärken: feste Regeln und stabile Führung sind dafür wichtig. Solch ein Hund fühlt sich überfordert und reagiert ängstlich bis aggressiv, wenn er Einschätzungen und Entscheidungen bezüglich Fremden und/oder fremden Situationen selbst treffen soll. Starke Führung durch den Menschen hilft ihm, denn er ist weniger ein Selbstentscheider als der Bulldog im Allgemeinen.

Die Studienergebnisse oben berühren die Frage der geerbten Wesenseigenschaften bestimmter als aggressiv eingestufter Rassen.

Bestimmte Rassen (einige der "Listenhunde" - der heutige Englische Bulldog gehört nicht dazu) wurden duch eine Zuchtauswahl geschaffen, die auf ausgeprägte Aggression angelegt war, und es in bestimmten Milieus auch noch ist.

Trotzdem gibt es in den Würfen von auf Aggression angelegten Zuchten auch immer wieder sanfte Welpen dabei. Was alle Fachleute sagen stimmt, man kann Aggression keinesfalls allgemein an einer Rasse festmachen.

Die Behörden zeigten durch ihre grob verallgemeinernde Rasselisten-Regelung der "gefährlichen Hunde" Unbelehrbarkeit zulasten der Hunde und ihrer Menschen. Und sie agierten populistisch - was sie bei Anderen stets und ständig lauthals verurteilen :-((! Die Rasselisten gehören in allen Bundesländern abgeschafft. Statt dessen wäre es zielführend jeden Hundehalter einem "Hundehalter-Eignungstest" zu unterziehen, auch und besonders im Interesse der Hunde.

Ich plädiere für stärkere gesetzliche Regelungen und Kontrollen in der Hundezucht allgemein: Qual- und Aggressionszucht gehören nicht mehr in unsere Welt!


Sonntag, September 4, 2015

Dies und Das ;-)


Als BulldoggerIn hat man die Freude immer wieder mal über Bulldoggiges zu stolpern - unsere Rasse ist eben sehr beliebt :-)

Den Aufkleber oben fanden wir auf einem Parkplatz :-) Die Schale unten bestellte ich bei Amazon.

Das TShirt unten ist ein Urlaubs-Mitbringsel aus Spanien. Und diesen Schlüsselanhänger-Bulldog gestaltete Martina Stolp in Air-Brush Technik.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Stu erzählte mir diese Geschichte, die er irgendwo aus dem Netz hatte:

Ein Mann schenkte seiner Frau einen Welpen, und damit sie wegen diesem nicht mehr Putzarbeit hätte, einen kleinen Roboter-Teppichbürstensauger gleich dazu. Sie programmierten diesen so, dass er spät abends mit der Arbeit begann.

Der Welpe lernte gut draußen Pippi zu machen, sodass sie eines Abends meinten, ihn allein lassen zu können. Sie fuhren zu einer Feier in ein entfernteres Restaurant. Als sie nachts zurück kamen hatte der kleine Hund auch brav kein Pippi gamacht, aber einen Haufen. Und der Roboter-Teppichbürstensauger hatte seine Arbeit inzwischen gründlich und weiträumig erledigt.

Das Foto oben von unserer Alma fand ich beim Durchsehen alter Dateien - es gibt also nicht nur BULL-DOGS, sondern auch das Umgekehrte, schmunzelte ich in der Erinnerung.


Die Bulldog-Blog-Beiträge werden monatlich archiviert. Die Vormonate erreichen Sie vom Blog-Index oder von den Inhaltsverzeichnissen aus - alles in der grauen Spalte rechts.
Hier die Bulldog-Blog Beiträge vom August 2016.

Blog-interne Suchmaschine : HIER




Netzwerker, Links: HIER




English Bulldog
Treffen NRW

Infos + Berichte




English



FAQ/Bedienungshilfe



Impressum

Tel.: 05292 1291
Stus Blog
Wohnort Cornelia Savory-Deermann Cornelia Savory-Deermann

Cornelia
Savory-Deermann
, geboren 1945 in Wuppertal, hat seit inzwischen 41 Jahren Englische Bulldoggen und ist Gründungs- und Ehrenmitglied des "Verein der Freunde Englischer Bulldogs e.V. (1980-2009)".

Seit Mai 2005 haben die Bulldogs hier ihr eigenes deutsches Weblog bekommen. Jeder Leser kann Blog-Beiträge an Cornelia schicken, Eure Bulldog-Anekdoten, -Fotos und -Tipps für's Blog sind willkommen.




Blog Leser-Spiegel

Herkunft der Blog Leser
Herkunft der Blog Leser




Blog Index

Inhaltsverzeichnis chronologisch und Vorschau : HIER



Blog Archiv

Mai 2005
Juni 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005

Januar 2006
Februar 2006
März 2006
April 2006
Mai 2006
Juni 2006
Juli 2006
August 2006
September 2006
Oktober 2006
November 2006
Dezember 2006

Januar 2007
Februar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Juli 2007
August 2007
September 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007

Januar 2008
Februar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
Juli 2008
August 2008
September 2008
Oktober 2008
November 2008
Dezember 2008

Januar 2009
Februar 2009
März 2009
April 2009
Mai 2009
Juni 2009
Juli 2009
August 2009
September 2009
Oktober 2009
November 2009
Dezember 2009

Januar 2010
Februar 2010
März 2010
April 2010
Mai 2010
Juni 2010
Juli 2010
August 2010
September 2010
Oktober 2010
November 2010
Dezember 2010

Januar 2011
Februar 2011
März 2011
April 2011
Mai 2011
Juni 2011
Juli 2011
August 2011
September 2011
Oktober 2011
November 2011
Dezember 2011

Januar 2012
Februar 2012
März 2012
April 2012
Mai 2012
Juni 2012
Juli 2012
August 2012
September 2012
Oktober 2012
November 2012
Dezember 2012

Januar 2013
Februar 2013
März 2013
April 2013
Mai 2013
Juni 2013
Juli 2013
August 2013
September 2013
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013

Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
November 2014
Dezember 2014

Januar 2015
Februar 2015
März 2015
April 2015
Mai 2015
Juni 2015
Juli 2015
August 2015
September 2015
Oktober 2015
November 2015
Dezember 2015

Januar 2016
Februar 2016
März 2016
April 2016
Mai 2016
Juni 2016
Juli 2016
August 2016




Unser Tierarzt und
Bulldog Spezialist

Tier-Gesundheitszentrum Peter Söhl
Lichtenau/Paderborn




Engl. Bulldog
Standard


Standard des English Bulldog, gültig seit Oktober 2009

Mit Skizze: HIER




Engl. Bulldog
Welpen

Wichtige Hinweise zur Welpensuche
und von Zeit zu Zeit Vorstellung guter Würfe:

Update: 10. 3. 2013

Allgemeiner Hinweis:
Betrugswarnung

Rechtsberatung Tierrecht
Kanzlei Fries




Cornelias Engl. Bulldogs

"Frieda Fay Happy Day"


















"Kosmo Key Feeling Free"

















Aus Künstler-Sicht:






Lese-Stoff

Tasso Newsletter
Kostenloses Online-Abo, alles für Hunde und den Tierschutz allgemein Wichtige erfahren Sie hier sofort!




Buchtipps
Unterhaltung, Gefühl, Kultur und Kunst

Eine Auswahl aus unserer Bibliothek

LINK: Zelda Wisdoms "Tag für Tag Dogma"


Buchtipps
Haltung, Zucht und Gesundheit

Eine Auswahl aus unserer Bibliothek




Für alle Seiten, die auf dieser Website verlinkt sind, möchte ich betonen, daß ich keinerlei Einfluß auf deren Gestaltung und Inhalte habe. Deshalb distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und mache mir ihre Inhalte nicht zu eigen!

Die Beiträge der Gastblogger müssen nicht immer meiner eigenen Meinung entsprechen; deshalb schreibt jeder Gastblogger unter seinem eigenen Copyright.

Cornelia Savory-Deermann


Site Meter